Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Angelbekleidung zum Spinnfischen

Die Angelbekleidung zum Spinnfischen sollte zu aller erst Bequem und Komfortabel sein. Bei dieser Angelart ist man ständig in Bewegung und wechselt die Angelplatze sehr häufig. Also brauchen wir zum einen eine robuste und zudem strapazierfähige Bekleidung beim Spinnangeln. Neben dem ständigen auswerfen und einholen des Köders, sollte die Kleidung nicht zu viele Geräusche von sich geben. Zum einen nervt es und zum anderen könnte es scheue Fische verunsichern. Bei sehr offenen Angelplätzen ist es von Vorteil eine unauffällige Farbe zu wählen, die sich in die Natur einbringt. Zum Beispiel braun, grün oder schwarz. Mit spezieller Tarnkleidung kann man zusätzlich mit der Umgebung verschmelzen. Das erleichtert das anpirschen ungemein und hat mir schon viele schöne Fische gebracht.


Angelbekleidung zum Spinnfischen

Hier einer Liste der mir bekannten Hersteller und Markennamen zum Thema Angelbekleidung für Spinnfischer. Wie jeder weiß, kommen immer neue Produkte und Vertreiber jedes Jahr auf den Markt. Wenn also noch etwas fehlen sollte, könnt ihr mir gerne eine E-Mail schreiben.

Angelbekleidung zum Spinnfischen

Hersteller Übersicht

  • Abu Garcia
  • Anaconda
  • Baleno
  • Berkley
  • Black Cat
  • Browning
  • Fox Rage
  • CRESTA
  • Chub
  • Cormoran
  • DAM
  • Daiwa
  • Fin Nor
  • Gamakatsu
  • Geoff Anderson
  • Greys
  • Hodgman
  • Hotspot Design
  • Imax
  • Iron Claw
  • Iron Trout
  • Jackson
  • MAD
  • MS Range
  • Mustad
  • Okuma
  • Pelzer
  • Penn
  • Prologic
  • Pinewood
  • Quantum
  • RAPALA
  • SPRO
  • STRATEGY
  • Savage Gear
  • Shimano
  • Spro
  • Sänger
  • WFT
  • Zebco

Brauch ich spezielle Kleidung zum Spinnfischen?

Normalerweise muss man nicht unbedingt spezielle Bekleidung zum Spinnfischen anziehen. Der Gelegenheitsangler kann sich ganz normale Klamotten zum Angeln besorgen und anziehen. Genau so effektiv sind einfach Bundeswehr Klamotten oder auch Kleidung zum Karpfenangeln. Doch wenn man des Öfteren zum Spinnangeln gehen möchte, sollte man nicht am falschen Ende sparen. Neben der passenden Witterung ist es wichtig auf robuste und flexible Materialien beim kaufen zu achten. Strapazierfähig aber dennoch leicht und atmungsaktiv sollte sie auch noch sein. Dass diese Kombination oft nicht für wenig Geld zu bekommen ist, musst ich auch schon feststellen. Doch die Anschaffung von qualitativ hochwertigerer Angelbekleidung zum Spinnfischen lohnt sich auf jeden Fall. Neben der nervigen Geräuschen bei jeder Bewegung, sind die teureren Bekleidungsstücke oft Wind- und Wasserdichter als die günstigeren Klamotten. Hier mal einige Marken die ich selbst Besitze und euch mit bestem gewissen empfehlen kann.

Weitere Accessoires und Tools zum Spinnfischen

Neben guter Angelbekleidung, gibt es auch noch einige Utensilien die bei keinem Spinnfischer fehlen sollte. Neben einer vernünftigen Polarisationsbrille (Sonnenbrille) ist eine Angelweste gerade im Sommer sehr vorteilhaft. Sie bietet sehr viel Platz zum verstauen diverser Köder, wie Spinner, Wobbler oder Gummifische. Auch der Lipgrip kann mit einem extra Halter am Gürtel befestigt werden. Einige Hersteller bieten spezielle Angeltaschen an. Diese kann man sich Umhängen und hilft beim transportieren mehrerer Köder. Doch diese finde ich persönlich zu unhandlich. Da man ständig am auswerfen ist, rutscht die Tasche immer hin und her. Das ist einfach nur nervig.